Archiv

Neun Sekunden fehlten zum Triumph

Red; 3. Dec 2018, 09:33 Uhr
Bild: Markus Hoberg --- Felix Hoberg erkämpfte sich bei schwierigen Bedingungen den zweiten Platz.
ARCHIV

Neun Sekunden fehlten zum Triumph

Red; 3. Dec 2018, 09:33 Uhr
Engelskirchen - Felix Hoberg vom VfL Engelskirchen wurde in der Altersklasse M14 Vizelandesmeister im Crosslauf.
Bei der letzten Meisterschaft des Jahres in Sonsbeck (Kreis Wesel) spielte das Wetter nicht mit. Fast schon traditionell wurden die Crossmeisterschaften des Leichtathletik Verbandes Nordrhein bei ungünstigen äußeren Bedingungen durchgeführt. Es hatte die ganze Nacht über geregnet und auch am Wettkampftag wurde die Strecke auf dem Wiesengelände durch zusätzlichen Niederschlag immer weicher und rutschiger. Aber gerade das sind Bedingungen, die Felix Hoberg (VfL Engelskirchen) liegen. Nach einem verhaltenen Start arbeitete er sich im Laufe des Rennens über gut 3.000 Meter immer weiter nach vorne. Dabei ließ er auch viele ältere Läufer des Jahrgangs 2003 hinter sich. Zwischenzeitlich lag er im Feld der 34 Schüler auf Platz drei. Bei den 14-Jährigen hatte er bis etwa 500 Meter vor dem Ziel noch in Führung gelegen, ehe sein stärkster Konkurrent zum Schlussspurt ansetzte. 200 Meter vor dem Ziel wollte Hoberg noch einmal kontern, doch Chris-Ole Zwarg vom OSC Waldniel (Niederrhein) konnte den Angriff abwehren und siegte mit einem Vorsprung von neun Sekunden. Mit seiner Zeit von 12:26 Minuten und dem zweiten Platz zeigte sich Hoberg sehr zufrieden.