Archiv

Wiehler Herren 55 und Damen 30 stürmen in die Verbandsliga

mp; 6. Jul 2009, 10:24 Uhr
Oberberg Aktuell
ARCHIV

Wiehler Herren 55 und Damen 30 stürmen in die Verbandsliga

mp; 6. Jul 2009, 10:24 Uhr
Wiehl - Beide Mannschaften lassen am letzten Spieltag nichts mehr anbrennen - Claudia Decker überragend - Herren 30 sichern die Klasse.


[Bild: privat --- Strahlende Gesichter bei den Wiehler Damen 30 nach dem Aufstieg in die 2. Verbandsliga: Claudia Decker (vorne von links), Susanne Wildner, Anja Ufer, Kerstin Benninghoff, Anke Roter, Birgit Bösinghaus (hinten von links), Tanja Dieball, Nicole Penz und Simone Strack.]

Großer Jubel bei den Wiehler Tennisteams: Am letzten Spieltag konnten Damen 30, Herren 55 und Herren 30 jeweils ungefährdete Siege feiern. Während letztere damit in der 2. Bezirksliga den Klassenerhalt sicherten, steigen sowohl Herren 50 als auch Damen 30 ungeschlagen in die 2. Verbandsliga auf.

Die Damen 30 setzten beim 7:2-Erfolg bei Gut Buschhof noch einmal ein kräftiges Ausrufezeichen. Schon nach den Einzeln führte man gegen den Tabellenzweiten mit 5:1, wobei vor allem Claudia Decker einen Glanztag erwischte und sich mit ihrer Gegnerin ein hochklassiges Duell lieferte. Am Ende verließ die Wiehler Nummer zwei nach tollem Kampf mit 6:0, 6:7, 7:6 als Siegerin den Platz. Auch Nicole Penz (7:5, 6:2), Anke Roter (6:1, 6:0), Kerstin Benninghaus (6:3, 6:3), und Susanne Wildner (6:0, 6:0) gaben sich keine Blöße, lediglich Birgit Bösinghaus hatte beim 1:6, 0:6 das Nachsehen. In den Doppeln holten Claudia Decker/ Simone Strack (6:0, 6:3) und Birgit Bösinghaus/ Susanne Wildner (6:7, 6:1, 7:6) die restlichen Punkte, während sich die Spitzenpaarung Nicole Penz/ Anke Roter mit 5:7 und 2:6 geschlagen geben musste.

In Sachen Aufstieg nichts mehr anbrennen ließen auch die Herren 55. Mit 7:2 setzte man sich bei der TG Paffrath durch, und auch hier standen die Zeichen schon nach den Einzeln klar auf Sieg. Nach Siegen von Werner Klohsowski (6:1, 6:1), Wolfgang Oeser (6:2, 6:1), Gerd Dresbach (6:1, 6:3) und Klaus Pack (6:4, 6:3) sowie Niederlagen von Horst Bieker (2:6, 2:6) und Gerhard Elfert (3:6, 6:0, 6:7) hieß es vor den abschließenden Doppeln 4:2 für den TCW. Hier sorgten die Wiehler dann für klare Verhältnisse und entschieden sämtliche Paarungen für sich (Werner Klohsowski/ Horst Bieker 6:4, 6:4; Wolfgang Oeser/ Klaus Pack 6:1, 6:2; Gerd Dresbach/ Gerhard Elfert 6:3, 6:2).

Den Schlusspunkt unter ein erfolgreiches Wochenende setzten schließlich die Herren 30, die den HTC 73 Hückeswagen mit einem deutlichen 8:1 nach Hause schickten. Bis auf Martin Heuser, der sich seinem starken Gegner mit 4:6 und 0:6 geschlagen geben musste, wurden sämtliche Einzel klar gewonnen. Und im Anschluss an die Siege von Thomas Kautschke (6:0, 6:3), Jürgen Pohl (6:1, 6:3), Dietmar Kautschke (6:0, 6:3), Mischa Peters (6:1, 6:2) und Marc Pack (6:2, 6:1) konnten die Gastgeber auch alle Doppel für sich entscheiden. Hier spielten Thomas Kautschke/ Mischa Peters 6:1, 2:6, 7:6, Martin Heuser/ Axel Peters 6:3, 6:2 und Jürgen Pohl/ Marc Pack 7:5, 7:5. Damit haben die Herren 30 die Saison als Dritter abgeschlossen.