Archiv

Wo die Wupper noch Wipper heißt

Red; 31. Aug 2007, 16:06 Uhr
Oberberg Aktuell
ARCHIV

Wo die Wupper noch Wipper heißt

Red; 31. Aug 2007, 16:06 Uhr
(Red./31.8.2007-16:10) Marienheide - Die WDR 5-Reihe "Der Natur auf der Spur" machte kürzlich in Marinenheide halt.
Warum die Wupper bei Marienheide noch Wipper heißt und vieles andere Interessante rund um die Landschaft des Wupperquellgebietes erfuhren kürzlich die Teilnehmer einer Wanderung der Reihe „Der Natur auf der Spur“ von WDR 5 und der Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt (LNU). 140 Personen fanden sich bei schönem Wetter zur Wanderung am Bahnhof Marienheide ein, wo sie von Bürgermeister Uwe Töpfer, WDR5-Redakteur Mark vom Hofe und den beiden Referenten der Biologischen Station Oberberg (Frank Herhaus und Katja Babuszak), begrüßt wurden.

Von da aus ging es per Bus zum Naturschutzgebiet Wupperquelle, an dem die Wanderung startete. Während der Exkursion informierte die Biologische Station Oberberg die Teilnehmer unter anderem über das Naturschutzgebiet „Wupperquelle“ sowie über das Thema Vertragsnaturschutz im Oberbergischen Kreis. Im Naturschutzgebiet „Eulenbecke“, das im Rahmen eines Kooperationsprojektes mit der Biologischen Station Oberberg von der Kreisjägerschaft Oberberg erworben wird, informierte der Vorsitzende der Kreisjägerschaft, Heinz Kreiensiek, über das Gebiet und das Vorhaben. Gelungener Endpunkt der Wanderung war eine Führung in und an der Bruchertalsperre durch den Talsperrenmeister des Wupperverbandes, Rainer Lange sowie seinen Mitarbeiter Martin Gruhn.

WERBUNG