Archiv

Benefizkonzert mit begeistertem Publikum

uh; 5. Nov 2017, 20:37 Uhr
Bilder: Martin Hütt.
ARCHIV

Benefizkonzert mit begeistertem Publikum

uh; 5. Nov 2017, 20:37 Uhr
Bergneustadt - Einen schottisch-irischen Abend erlebten die Besucher am Samstag im Krawinkel-Saal - Der Erlös des Konzerts ist für die Leukämie- und Lymphom-Hilfe und UNICEF bestimmt.
Von Ursula Hütt

Schon der Einmarsch der „Sound of Scotland Pipe Band“, unter der musikalischen Leitung von Axel Römer, mit Dudelsack und klassischer schottischer Trommel war beeindruckend. Besonders Begrüßt wurde als Ehrengäste des Abends Pfarrer Dietrich Schüttler und Bürgermeister Wilfried Holberg, der die Schirmherrschaft für das Benefizkonzert übernommen hatte. Ein großes Dankeschön ging an Walter Kopperberg, den Orgelzwerg, der bei Wind und Wetter mit seiner Drehorgel Geld für einen guten Zweck sammelt. In den vergangenen Jahren sind so 460.000 € erspielt worden. Einen Teil der Einnahmen erhielt auch die Leukämie- und Lymphom-Hilfe für die Unterstützung der Erkrankten, auch für die Phase der Genesung und Nachsorge.




[Bürgermeister Wilfried Holberg.]  

An diesem Abend waren auch Vertreter der Deutschen Clans in ihren traditionellen Kilts zu sehen, einer von ihnen war der „Clan Campbell Society Germany“. Der Name Campbell ist eher bekannt durch Campbell´s Tomato Soup, die auch heute noch mit dem markanten roten Schriftzug vertrieben wird. Peter Haug aus Stuttgart erzählte sehr lebendig die Entstehung des Liedes „Amazing Grace“. Als er dann das Lied sang, hatten die meisten Besucher im Krawinkel-Saal eine Gänsehaut. Die Lieder der Gruppe „No. 4 Mill Street“ aus Hückeswagen waren eine musikalische Liebeserklärung an die grüne Insel Irland. Die Musikstücke, die zuvor erklärt wurden und der besondere Sound der neun Musiker und Sänger waren eine wirkliche Bereicherung des Abends. Die „Irisch Dance Formation“ zeigten mit ihrem Celtic Step Dance Tänze, die mit Tempo und Technik absolut sehenswert waren.


[Die „Irisch Dance Formation“ zeigte landestypische Tänze.]

Der Erlös der Tombola, der auch für die Leukämie- und Lymphom-Hilfe und UNICEF bestimmt war, wurde durch den „Clan MacLaren“ aufgestockt und betrug zum Schluss 1.000 €. Im zweiten Teil des Konzerts stellte Wolfgang Bitzer vom „Clan Campbell“ die traditionelle schottische Kleidung vor. Peter Haug trug ein historisches Outfit aus dem 18. Jahrhundert, während Michael Enders vom Leukämie- und Lymphom-Hilfe Selbsthilfeverband NRW das aktuelle Outfit zeigte.