Archiv

Faire Kaffeepause auf dem Wochenmarkt

pt; 20. Jul 2017, 15:51 Uhr
Bild: privat --- Der Markt-Stand der Steuerungsgruppe der Faitrade-Gemeinde Engelskirchen.
ARCHIV

Faire Kaffeepause auf dem Wochenmarkt

pt; 20. Jul 2017, 15:51 Uhr
Engelskirchen – Die Steuerungsgruppe der Fairtrade-Gemeinde Engelskirchen lud auf dem Wochenmarkt zu einem Kaffee am eigenen Stand ein.
Bei einer Tasse fair gehandeltem Kaffee, Tee oder auch Kakao sowie einem Glas Orangensaft unterhielten sich Mitglieder der Steuerungsgruppe der Fairtrade-Gemeinde Engelskirchen mit Besuchern des Wochenmarktes auf dem Edmund-Schiefeling-Platz. Dort hatte die Gruppe einen Stand, an dem sie für den Kauf ihrer fair gehandelten Waren warb. Über diverse Sorten Schokolade bis hin zu „fairer Milch“ wurden verschiedene Produkte als Anschauungsobjekte präsentiert. Für Interessierte gab es einen Flyer, in dem alle Engelskirchener Einzelhandelsgeschäfte, Gastronomiebetriebe, Schulen und andere Einrichtungen aufgeführt sind, die fair gehandelte Waren anbieten.



Wie sich herausstellte, kannten bereits einige Besucher die Ziele der Fairtrade-Kampagne, zu denen beispielsweise die Verhinderung von Kinderarbeit zählt. Darüber hinaus wurde für die Mitarbeit in der Steuerungsgruppe geworben. Diese tagt das nächste Mal am Montag, 4. September, um 18 Uhr im Gemeindesaal der Evangelischen Kirche in Schnellenbach. Hierzu sind alle Interessierten eingeladen. Nähere Informationen sind beim Vorsitzenden der Steuerungsgruppe, Rudolf Krapoth, unter Tel.: 02263/63 19 sowie bei der Gemeinde Engelskirchen unter Tel.: 02263/83 17 0 oder unter der E-Mail: fairtrade-gemeinde@engelskirchen.de erhältlich.