Archiv

Nach „Blitzdiät“ den Titel geholt

Red; 23. Feb 2017, 16:55 Uhr
Bild: privat --- Die Trainer René Müller (links) und Malte Rentrop (rechts) mit den neuen NRW-Landesmeistern Anas Yaqoub (2.v.l.) und Matthias Schneppe.
ARCHIV

Nach „Blitzdiät“ den Titel geholt

Red; 23. Feb 2017, 16:55 Uhr
Bergneustadt – Innerhalb einer Stunde verlor Matthias Schneppe 1,5 Kilogramm Gewicht und erkämpfte sich dann, wie Anas Yaqoub, den NRW-Landesmeister im Muay Thai.
Mit gleich vier Kämpfern fuhren das Bodyguard Gym Bergneustadt zur NRW-Landesmeisterschaft im Muay Thai nach Aachen. Da Giuseppe Brogno und Viktorija Malcanova keine Gegner hatten, jedoch kampfbereit angetreten waren, qualifizierten sie sich automatisch für die Deutsche Meisterschaft. Anas Yaqoub (15 Jahre) begann als erster Bodyguard-Kämpfer an diesem Tag und meisterte sein Debüt im Ring durch Ehrgeiz und Willen in der letzten Runde und ist somit NRW-Landesmeister im Muay Thai. Er kämpfte in der Gewichtsklasse 63,5 Kilogramm.


„Für seinen ersten Kampf hat Anas alles, was wir ihm im Vorfeld vermittelt hatten, top umgesetzt”, so das Trainerteam des Bodyguard Bergneustadt. Anas Yaqoub qualifizierte sich somit ebenfalls für die Deutsche Meisterschaft. Matthias Schneppe war als letzter Bergneustädter Kämpfer an der Reihe. Schneppe, der vor einem Monat noch im Mutterland des Muay Thai kämpfte und gewann, ist C-Klasse-Kämpfer, wurde jedoch aufgrund seiner aktuellen Leistung vom Trainerteam im Kämpferpool der B- und A-Klasse gemeldet. Schneppe sollte ebenfalls in der Gewichtsklasse 63,5 Kilogramm kämpfen, trat seine erste Herausforderung aber bereits vor dem Kampf an. Denn beim Wiegen standen 1,5 Kilogramm zu viel auf dem Display. Er meisterte diese Herausforderung spektakulär innerhalb einer Stunde durch exzessives Seilchenspringen.

Im ersten Kampf trat Schneppe somit gegen einen, mit bereits 40 absolvierten Kämpfen, sehr erfahren Kämpfer an, konnte sich aber souverän in allen drei Runden durchsetzen und stand somit im Finale. Dort setzte er sich in einem sehr harten und knappen Kampf nach Punkten durch und wurde ebenfalls NRW-Landesmeister, womit er sich seine Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft sicherte. Diese findet am 4. März in Rommerskirchen statt. Für die Bergneustädter Kämpfer bedeutet dies keine Zeit zum Erholen, sondern es geht direkt weiter mit der Vorbereitung. Das Trainerteam um René Müller und Malte Rentrop sind stolz auf ihre Kämpfer und zufrieden mit dem Ergebnis.