Archiv

„Ich bin Feuer und Flamme für Bergneustadt“

mkj; 30. Sep 2013, 10:40 Uhr
Bilder: Michael Kleinjung --- Der neue „Feuer- und Flammeweg“ wurde von Vertretern des Kreises, Bergisches Wanderland, der Stadt Bergneustadt und - natürlich - der Neustädter Feuerwehr vorgestellt.
ARCHIV

„Ich bin Feuer und Flamme für Bergneustadt“

mkj; 30. Sep 2013, 10:40 Uhr
Bergneustadt – Gestern Morgen wurde bei herrlichem Wanderwetter der „Feuer- und Flammeweg“ am Neustädter Heimathaus eröffnet - Die 24 Streifzüge im Bergischen Wanderland sind damit vollständig.
„Ich bin regelrecht Feuer und Flamme für unsere Stadt“, freute sich Museumsleiter Walter Jordan bei der gestrigen offiziellen Eröffnung des „Feuer- und Flammeweges“ am Heimatmuseum. Jordan war auch der Ideengeber für diesen „einzigartigen Themenweg“, wie Kreisdirektor Jochen Hagt den letzten der insgesamt 24 bergischen Streifzüge im „Bergischen Wanderland“ beschrieb. Der knapp zwölf Kilometer lange Rundwanderweg durch die Stadt sowie die umliegende, abwechslungsreiche Landschaft zeigt, dass von der Stadtgründung bis heute immer wieder Brände die historischen Bauten der heutigen Altstadt zerstörten. An mehreren Stationen können sich Wanderer auf zahlreichen Informationstafeln anschaulich über die Feuersbrünste, die positive Nutzung des Feuers als Wärmespender sowie die Nutzung zum Kochen, über die Geschichte der Feuerwehr, den Feuersalamander bis hin zu den „Feuerheiligen des Mittelalters“ informieren.



[Michael Kresin führte die Wandergruppe fachkundig entlang des neuen Themenweges rund um die Veste.] 

Mit den Worten „Das Bergische Wanderland ist in der Bundesliga angekommen“, bedankte sich Mathias Derlin, Geschäftsführer des Bergischen Wanderlands, bei seinen Mitarbeitern, die ihn in den vergangenen Jahren durch das gesamte, heute fertiggestellte Projekt begleiteten. Während der Eröffnung präsentiert sich die Bergneustädter Jugendfeuerwehr mit einem Informationsstand und für die musikalische Unterhaltung sorgten Musiker der Feuerwehr. Im Anschluss bestand die Möglichkeit, an einer geführten Wanderung auf dem neuen Weg unter Leitung von Michael Kresin vom Heimatverein 'Feste Neustadt' teilzunehmen. An einzelnen Stationen des Rundweges warteten dabei „feurige Überraschungen“ auf die Wanderer.