Archiv

Melina Fischer verwirklicht Morsbachs Titelträume

lo; 13. Feb 2011, 21:25 Uhr
Bilder: Michael Kleinjung --- Die U17 des TuS Lindlar mit Pokal, Medaillen und Maskottchen.
ARCHIV

Melina Fischer verwirklicht Morsbachs Titelträume

lo; 13. Feb 2011, 21:25 Uhr
Oberberg - Bei der Endrunde der Hallenkreismeisterschaften der Mädchen wanderten alle drei Titel ins Oberbergische (AKTUALISIERT).
Fast zwölf Stunden Hallenfußball – genauer gesagt Futsal – sind heute in der Bergneustädter Burstenhalle über die Bühne gegangen, um die Kreismeister der Juniorinnen in den Altersklassen U13, U15 und U17 zu finden. Alle drei Titel wanderten ins Oberbergische: Bei den Jüngsten war die Mannschaft des Ausrichters SV Wiedenest nicht zu schlagen. Das Team von Trainerin Anja Schiemann setzte sich in der Fünfergruppe ungeschlagen durch.


[Packende Szene aus dem U17-Endspiel.]

Dabei ging es im Auftaktspiel gegen Bröltal denkbar ungünstig los: Bereits nach 30 Sekunden lagen die SVW-Mädels zurück, konnten den Rückstand aber innerhalb einer Minute drehen und gewannen schließlich mit 3:1. Nach einem 2:1 gegen Rösrath machte Wiedenest mit dem 4:1-Erfolg gegen Marienheide frühzeitig alles klar. In der letzten Begegnung durften dann die Spielerinnen ran, die zuvor weniger Einsatzzeiten bekommen hatten.

„Die Mannschaft spielt seit drei Jahren in dieser Besetzung und ist gemeinsam gewachsen. Das trägt irgendwann Früchte“, erklärte der Kreis-Mädchenbeauftragte Karl Fassbender, der das Siegerteam aus dem Effeff kennt, schließlich ist er die treibende Kraft im Wiedenester Mädchenfußball. Der SV Morsbach konnte in dieser Altersklasse aus Personalmangel nicht antreten, dafür sorgten die U15-Spielerinnen aus der „Republik“ für Furore. Die Schützlinge von Coach Ralph Fischer entthronten in einem spannenden Endspiel den Vorjahressieger Union Rösrath. Das goldene Tor erzielte Melina Fischer, die eigentlich noch im U13-Jahrgang spielt. In den Semifinals hatte sich Morsbach nach Sechsmeterschießen gegen den VfB Kreuzberg durchgesetzt, der in der Vorrunde noch ohne Gegentreffer geblieben war. Auch Rösrath musste ins Strafstoßschießen und behielt gegen Marialinden die Oberhand. Im Endspiel nahm Morsbach Revanche für die Niederlage in der Vorrunde.


[Die erst zwölfjährige Melina Fischer (re.) gehörte bei den U15-Juniorinnen des SV Morsbach zu den stärksten Spielerinnen unf krönte ihre Leistung mit dem Finaltor.]

Bei den U17-Juniorinnen holte nach spannendem Turnierverlauf der TuS Lindlar den Sieg. In der ausgeglichenen Gruppe hatten in der Schlussrechnung alle vier Mannschaften vier Punkte auf dem Konto. Die späteren Finalisten kamen nur dank des knapp besseren Torverhältnisses weiter. In der anderen Gruppe qualifizierten sich der VfB Kreuzberg und Rösrath für die Runde der letzten Vier. Hier schlug Ründeroth Kreuzberg mit 2:0, während Lindlar ein 1:0 gegen Rösrath zum Finaleinzug reichte. Mit demselben Ergebnis wiesen die TuS-Mädels auch Ründeroth in die Schranken.

Fassbender war mit dem Verlauf des langen Fußballtages sehr zufrieden. „Obwohl es um sehr viel ging, sind die Spiele sehr fair geblieben. Auch die Schiedsrichter haben alles sehr gut über die Runden gebracht. Insgesamt lässt sich festhalten, dass sich mittlerweile auch alle an Futsal gewöhnt haben.“ Fast 70 Mannschaften hatten in diesem Jahr an dem Wettbewerb teilgenommen und die Vor- und Zwischenrunden bestritten. Die drei Gewinner starten beim FVM-Hallenpokal, der ebenfalls im Futsal-Modus ausgetragen wird. Termine und die Austragungsorte sind noch nicht festgelegt. Als Unparteiische fungierten in Bergneustadt Ulrike Schuster, Silke Naumann, Reiner Hoppe und Ernst Walter Gondolf.


[Der SV Wiedenest (blaue Trikots) war bei den U13-Mädchen das Maß aller Dinge.]

Ergebnisse U13

Rösrath – Bensberg 0:0
Bröltal – Wiedenest 1:3
Rösrath – Bröltal 0:0
Bensberg – Marienheide 2:2
Bröltal – Marienheide 1:0
Wiedenest – Rösrath 2:1
Marienheide – Wiedenest 1:4
Bensberg – Bröltal 0:0
Wiedenest – Bensberg 0:0
Marienheide – Rösrath 0:3

1. SV Wiedenest 9:3 T. 10 P.
2. Union Rösrath 4:2 T. 5 P.
3. TuS Homburg-Bröltal 2:3 T. 5 P.
4. FC Bensberg 2:2 T. 4 P.
5. SSV Marienheide 3:10 T. 1 P.




[Für die U15-Teams aus Marienheide und Ründeroth (grüne Trikots) war in der Vorrunde Endstation.]

Ergebnisse U15

Gruppe A
Ründeroth – Rösrath 0:1
Marienheide – Morsbach 0:2
Rösrath – Marienheide 1:0
Morsbach – Ründeroth 1:1
Ründeroth – Marienheide 0:1
Rösrath – Morsbach 2:0

1. Union Rösrath 4:0 T. 9 P.
2. SV Morsbach 3:3 T. 4 P.
3. SSV Marienheide 1:3 T. 3 P.
4. TSV Ründeroth 1:3 T. 1 P.

Gruppe B
Marialinden – Kreuzberg 0:3
Engelskirchen – Lindlar 0:0
Kreuzberg – Engelskirchen 4:0
Lindlar  - Marialinden 0:3
Marialinden – Engelskirchen 6:0
Kreuzberg – Lindlar 2:0

1. VfB Kreuzberg  9:0 T. 9 P.
2. TuS Marialinden 9:3 T. 6 P.
3. TuS Lindlar 0:5 T. 1 P.
4. VfL Engelskirchen 0:10 T. 1 P.

Halbfinale
Rösrath - Marialinden 2:1 nach Sechsmeterschießen
Morsbach - Kreuzberg 4:3 nach Sechsmeterschießen


Finale
Rösrath - Morsbach 0:1

Ergebnisse U17

Gruppe A
Ommerborn – Rösrath 0:0
Kreuzberg – Biesfeld 1:0
Rösrath – Kreuzberg 4:1
Biesfeld – Ommerborn 0:0
Ommerborn – Kreuzberg 0:0
Rösrath – Biesfeld 2:0

1. Union Rösrath 6:1 T. 7 P.
2. VfB Kreuzberg 2:4 T. 4 P.
3. DJK SSV Ommerborn-Sand 0:0 T. 3 P.
4. Blau-Weiß Biesfeld 0:3 T. 1 P.

Gruppe B
Bröltal – Lindlar 1:0
Ründeroth – Marienheide 3:0
Lindlar – Ründeroth 2:0
Marienheide – Bröltal 1:0
Bröltal – Ründeroth 1:1
Lindlar – Marienheide 0:0

1. TSV Ründeroth 4:2 T. 4 P.
2. TuS Lindlar 2:1 T. 4 P.
3. TuS Homburg-Bröltal 2:2 T. 4 P.
4. SSV Marienheide 1:3 T. 4 P.

Halbfinale
Rösrath – Lindlar 0:1
Kreuzberg – Ründeroth 0:2

Finale
Lindlar – Ründeroth 1:0