HANDBALL

Souverän zurück an die Spitze

db; 21.11.2020, 20:58 Uhr
WERBUNG
Foto: Michael Kleinjung --- Jubel auf der Bank und bei den wenigen Fans auf der Tribüne.
HANDBALL

Souverän zurück an die Spitze

  • 1
db; 21.11.2020, 20:58 Uhr
Gummersbach – Der VfL Gummersbach gewinnt deutlich gegen den Dessau-Roßlauer HV – 'RPP - Ambulantes Therapie- und Reha-Zentrum' und AggerEnergie präsentieren die Berichterstattung über den VfL Gummersbach (AKTUALISIERT).

VfL Gummersbach – Dessau-Roßlauer HV 34:26 (17:13).

 

Mit einer insgesamt sehr souveränen Leistung hat der VfL Gummersbach am Abend in der heimischen SCHWALBE arena gegen den Dessau-Roßlauer HV 06 gewonnen und die als Tabellenführer angereisten Gäste wieder von der Spitze verdrängt. VfL-Trainer Gudjon Valur Sigurdsson sagte nach dem Spiel: „Ich bin sehr zufrieden. Gegen diesen schwierigen Gegner hatte ich dieses Ergebnis nicht erwartet.“

 

WERBUNG

 

In der ersten Halbzeit zeigte der VfL vor allem in der Offensive eine sehr gute Leistung, wenn freilich auch nicht immer perfekt. Beide Mannschaften tauschen in den ersten Spielminuten jeweils zwei Treffer aus, bevor sich Gummersbach mit einem 4:0-Lauf erstmalig etwas absetzen konnte – 6:2 nach rund neun Minuten. Für Gäste-Trainer Uwe Jungandreas der Anlass für die erste Auszeit des Spiels.

 

[Lukas Blohme erzielte sieben Tore.]

 

Die Verschnaufpause fruchtete: Durch zwei schnelle Treffer der Gäste, einen Fehlversuch von Ellidi Vidarsson und ein Tor von Max Emanuel kam der DRHV wieder heran. Gummersbach legte in den folgenden Minuten immer wieder Treffer vor, aber die Gäste ließen sich nicht abschütteln. Vier Minuten vor der Pause beim Stand von 13:12 nahm auch Sigurdsson die erste Auszeit und auch seine Mannschaft profitierte.

 

Bis zur Halbzeit trafen Hermann und Santos jeweils zweimal, während den Gästen nur ein Treffer gelang und es ging mit 17:13 in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel ging es direkt gut weiter: Lukas Blohme erhöhte den Abstand durch zwei Treffer auf 19:13. Gummersbach blieb auch in der Folge spielbestimmend. Nach 40 Spielminuten lag die Mannschaft weiterhin souverän in Führung mit 23:16.

 

[Am Kreis und von der Siebenmeterlinie treffsicher: Raul Santons mit neun Toren.]

 

Es schlichen sich allerdings erste Schludrigkeiten ins VfL-Spiel und die nächsten beiden Treffer gehörten den Gästen. Beim Spielstand von 24:19 nach 44 Minuten nahm Gummersbachs Trainer die nächste Auszeit, um seine Mannschaft wieder zu beruhigen. In die letzten zehn Minuten ging der VfL mit einem deutlichen Vorsprung von 28:20, auch weil Matthias Puhle erstmalig im Spiel gegen Vincent Sohmann einen Siebenmeter parieren konnte.

 

[Ebenfalls  mit sieben Toren: Alexander Hermann.]

 

Gäste-Trainer Uwe Jungandreas sagte nach Spielende: „Glückwunsch an den VfL Gummersbach für diesen  auch in der Höhe verdienten Sieg. Von unserem Spiel bin ich sehr enttäuscht. Wir haben unser System nicht umgesetzt und es fehlten Einsatz, Intensität und Leidenschaft.“

 

Gummersbach: Puhle (18 Paraden), Valerio (4); Santo (9/4), Hermann (7)

Blohme (7), Kontrec (3), Vidarsson (3), Schneider (2), Schröter (1), Meinhardt (1), Kiesler (1).

 

DRHV: Ambrosius (6), Malek (5); Sohmann (6/4), Hrstka (4), Emanuel (4), Danneberg (4), Seidler (2), Pavlicek (2), Bielzer (1), Gliese (1), Zahradnicek (1), Lösler (1).

 

Schiedsrichter: Matthias Klinke/Sebastian Klinke

 

Siebenmeter: 4/5 – 4/5 (Bozovic scheitert an Ambrosius

– Sohmann scheitert an Puhle)

 

Zeitstrafen: 6:6 (Vidarsson (2), Kontrec,  – Sohmann (2), Bielzer)

 

Spielfilm: 1. Hz 0:1, 4:2, 7:5, 11:7, 12:10, 15:12 17:13 2. Hz. 18:13, 22:15, 24:18, 29:20, 34:26.

 

BILDERGALERIE

KOMMENTARE

1

Eine tolle Mannschaftsleistung mit gelungenen Spielzügen. Und was mit einer wiederholt hervorragenden Torhüterleistung möglich ist, haben die beiden letzten Spiele gezeigt. Mein lieber Matthias, herzlichen Glückwunsch und Respekt zu dieser Entwicklung.

Alexander, 21.11.2020, 21:18 Uhr
0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge nicht zu veröffentlichen.
WERBUNG