HANDBALL

Mit Arbeitssieg an die Tabellenspitze

bv; 25.10.2020, 19:10 Uhr
WERBUNG
Archivbild: Michael Kleinjung --- Alexander Hermann trug mit sechs Treffern zum Sieg in Emsdetten bei.
HANDBALL

Mit Arbeitssieg an die Tabellenspitze

  • 0
bv; 25.10.2020, 19:10 Uhr
Gummersbach - Der VfL Gummersbach siegt mit 24:27 (9:12) in Emsdetten, macht sich aber selbst das Leben schwer - 'RPP - Ambulantes Therapie- und Reha-Zentrum' und AggerEnergie präsentieren die Berichterstattung über den VfL Gummersbach.

Von Bernd Vorländer

 

Der VfL Gummersbach hat die Auswärtshürde in Emsdetten genommen und damit auch die Tabellenspitze in der 2. Handball-Bundesliga erobert. Doch hatte die Mannschaft von Trainer Gudjon Valur Sigurdsson unerwartet Mühe gegen die Gastgeber, die mit Sicherheit gegen den Abstieg spielen werden. Dabei war der VfL gut gestartet. Malte Meinhardt und Alexander Hermann trafen sicher und bescherten dem VfL eine zwischenzeitliche 3:6-Führung (15.), die über 4:8 (20.) weiter ausgebaut wurde. Keeper Matthias Puhle hielt einige wichtige Bälle und bot eine starke Partie.

 

WERBUNG

Die Abwehr gab dem TVE zwanzig Minuten lang mit den offensiven 3:2:1 oder 5:1-Formationen etliche Rätsel auf. Doch im Angriff fanden sich  etliche Unzulänglichkeiten. Janko Bosovic sah gegen die Emsdettener Abwehr kein Land und schoss viele Fahrkarten. Timm Schneider verteilt zwar auf der Mitte gut die Bälle, ihm fehlt jedoch die Dynamik, um selbst Akzente zu setzen. So pirschten sich die Gastgeber bis auf 9:10 (27.) heran, ehe sie mit zwei Fehlern in Folge dem VfL eine einigermaßen beruhigende Halbzeitführung verschafften.

 

Auch nach dem Wechsel blieben die Gastgeber zunächst dran, schafften beim 12:13 sogar den Anschluss. Mit einem Zwischenspurt setzte sich der VfL dann aber auf 14:19 (43.) ab, weil die Emsdettener in ihren Angriffsbemühungen doch arg limitiert waren. Alles deutete auf einen sicheren Sieg hin, bei dem man auch etwas für das Torkonto hätte tun können. Doch plötzlich waren die Gäste von der Rolle. In der Deckung taten sich ungewohnte Lücken auf, und im Angriff vergab man reihenweise beste Möglichkeiten, sodass sich TVE-Torhüter Konstantin Madert mehrfach auszeichnen konnte. Statt eines klaren Auswärtserfolges schnupperte der TVE beim 21:23 (55.) sogar an der Sensation. Der VfL-Tross durfte sich am Ende bei dem gerade in der Schlussphase treffsicheren Lukas Blohme und dem starken Matthias Puhle bedanken, dass die Fahrt nach Emsdetten nicht mit einer bösen Überraschung endete.

 

Natürlich war der blau-weiße Sieg verdient, doch dürfte Coach Sigurdsson noch eine Menge Arbeit ins Haus stehen. Die Abwehr wackelte in einigen Phasen bedenklich, und wenn offensiv im Rückraum ein Spieler einen schwarzen Tag erwischt - so wie heute Bozovic - läuft die Gummersbacher Angriffsmaschine unrund. Der Blick auf die Tabelle dürfte da für die magere Kost entschädigen, denn dort grüßt der VfL von ganz oben.

 

Emsdetten: Johannes Wasielewski (8), Sven Wesseling (4), Dirk Holzner (4/3), Tomas Urban, Paul Kolk (je 3), Frederic Stüber, Sören Kress (je 1)

 

VfL: Lukas Blohme (9), Alexander Hermann (6), Jonas Stüber (3), Malte Meinhardt, Ellidi Vidarsson (je 2), Janko Bozovic (2/1), Timm Schneider, Fynn Herzig, Raul Santos (je 1)

 

Zeitstrafen: 6:8 Minuten (Wesseling/2, Mojzis - Schneider, Hermann, Vidarsson, Bozovic)

 

Beste Spieler: Wasielewski - Blohme, Hermann, Puhle

 

Weitere Ergebnisse und Tabelle

 

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.
WERBUNG