HANDBALL

Im Mai alle Optionen für das „Endspiel“ sichern

bv; 12.05.2021, 15:00 Uhr
WERBUNG
Archivfoto: Thomas Wirczikowski.
HANDBALL

Im Mai alle Optionen für das „Endspiel“ sichern

  • 0
bv; 12.05.2021, 15:00 Uhr
Gummersbach – Am kommenden Sonntag, 16. Mai (17 Uhr), bestreitet das Sigurdsson-Team das schwere Auswärtsspiel in Bietigheim - 'RPP - Ambulantes Therapie- und Reha-Zentrum' und AggerEnergie präsentieren die Berichterstattung über den VfL Gummersbach.

Der VfL Gummersbach scheint gut gerüstet für den Endspurt in der Zweiten Handball-Bundesliga. Zunächst haben drei Siege in Folge das Nervenkostüm von Mannschaft, Verantwortlichen und Fans wieder beruhigt, ehe man jetzt in die Wochen der Wahrheit einsteigt. Bietigheim am kommenden Sonntag, 16.Mai (17 Uhr), vier Tage später der Auftritt in Dessau, und dann das Spiel der Spiele, das mutmaßliche Entscheidungsspiel um einen Aufstiegsplatz am 28. Mai, wenn das Team von Trainer „Goggi“ Sigurdsson beim aktuell einen Punkt besser platzierten TuS N-Lübbecke antreten muss. Doch nicht nur die drei Siege machen dem VfL Hoffnung. Auch die Rückkehr der verletzten Ellidi Vidarsson und Alex Hermann geben sicherlich neues Selbstvertrauen. Dem Trainer bietet sich demnach ein ungewohntes, indes erfreuliches Bild: Er kann personell aus dem Vollen schöpfen.

 

WERBUNG

Doch die Partie in N-Lübbecke sollte derzeit noch gar keinen Platz in den Köpfen der VfL-Spieler haben. Schließlich geht es jetzt darum, sich die nach wie vor sehr gute Ausgangsposition nicht durch einen Fehltritt in der Fremde zu vermasseln. Der erste Stolperstein auf dem Weg zum „Endspiel“ ist dabei die SG BBM Bietigheim, die vor zwei Jahren mit dem VfL in die Zweite Liga abgestiegen war. Die sonntäglichen Gastgeber starteten – auch Corona-bedingt – katastrophal in diese Saison, bekamen dann mehr Boden unter die Füße, konnten aber nicht recht überzeugen. Ende März quittierte Trainer Hannes Jon Jonsson den Dienst. Für die Mannschaft war es offenbar ein Befreiungsschlag, denn der in der Handballszene eher unbekannte Trainer der zweiten BBM-Damenmannschaft, Brian Ankersen, übernahm fortan als Interimstrainer die Verantwortung an der Seitenlinie, ehe mit Iker Romero zur neuen Saison ein Weltmeister die Verantwortung übernimmt. Ankersen weckte offenbar neue Lebensgeister bei der SG. N-Lübbecke luchste man einen Punkt ab, und nach sechs absolvierten Partien stehen 9:3 Punkte zu Buche. Vor dem Aufeinandertreffen mit dem VfL verbuchte man vier Siege in Folge.

 

Bei den Blau-Weißen sollte man also gewarnt sein, denn mit ausgeglichenem Punktekonto können die Gastgeber frei aufspielen und würden dem Favoriten allzu gerne ein Bein stellen. "Wir müssen eine gute Abwehr stellen und dann über den Gegenstoß einfache Tore erzielen. Jeder muss – diesmal aber über die ganzen sechzig Minuten – alles geben und wir dürfen uns keine Schwächephase in unserem Spiel erlauben", erklärt der wiedergenesene Alexander Hermann, wie die Punkte den Weg ins Oberbergische finden sollen. "Bietigheim ist zu Hause stark, deswegen nehmen wir das Spiel mehr als ernst."

 

Ein unberechenbarer Rückraum, in dem alle Spieler ein Match entscheiden können, der gefährliche Jonathan Fischer am Kreis sowie der schnelle und torhungrige Christian Schäfer auf Rechtsaußen könnten dem VfL am meisten Kopfzerbrechen bereiten. Einen kleinen Vorteil haben die Gummersbacher indes: Während sie die gesamte Woche regenerieren und sich auf die Auswärtsaufgabe vorbereiten können, muss die SG unter der Woche noch den langen Weg nach Wilhelmshaven antreten, wo man die positive Bilanz ausbauen will.

 

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.