FUSSBALL

Bitteres Aus in letzter Minute

lo; 15.05.2019, 21:10 Uhr
Fotos: Michael Kleinjung --- Luca Lutz mit einer guten Chance für die Hausherren - zunichtegemacht vom starken Gästetorwart.
FUSSBALL

Bitteres Aus in letzter Minute

  • 0
lo; 15.05.2019, 21:10 Uhr
Wiehl - Die D-Jugend des FV Wiehl schnupperte im Halbfinale des FVM-Pokals gegen den Favoriten Alemannia Aachen an einer Sensation, ehe sie ein später Gegentreffer aus allen Träumen riss.

FVM-Pokal D-Junioren (Halbfinale)

 

FV Wiehl – Alemannia Aachen 0:1 (0:0).

 

Frustrierendes Erlebnis für die U13 des FV Wiehl: Im Halbfinale des FVM-Pokals schied die Mannschaft von Trainer Marco Lutz durch ein Gegentor in der letzten Minute der regulären Spielzeit aus. Zuvor hatte der Underdog aus der Bezirksliga dem Favoriten Alemannia Aachen einen großartigen Kampf geboten und besaß sogar ein Chancenplus. Daher überwog bei den Spielern nach dem Abpfiff die Enttäuschung - trotz des aufmunternden Applauses der stolzen Eltern auf der Tribüne.     

 

[Luan Melzig entwischt seinem Gegenspieler.]

 

„Das war eines der besten Spiele, das wir jemals gemacht haben“, trauerte auch der Coach der denkbar knapp verpassten Endspielteilnahme hinterher. „Der Sieg für Aachen war nicht unverdient, aber trotzdem glücklich. Wir hätten genauso gewinnen können.“ Nach dem ersten Warnschuss des großgewachsenen Alemannia Stürmers Adrian Yanga Mbongo nach wenigen Sekunden – Torwart Leon Tenten war auf dem Posten – legten die Hausherren ihren Respekt zügig ab, attackierten den Gegner früh und spielten mutig nach vorne.

 

Luan Melzig sprang der Ball in aussichtsreicher Position etwas zu weit vom Fuß, Mats Heinzemann schoss knapp vorbei. Dann beging der Aachener Torwart ein Foul an Luca Lutz – Neunmeter! Melzig zielte gut, doch der Schlussmann ahnte die Ecke und parierte den Strafstoß. Anschließend folgten weitere FV-Möglichkeiten, Melzig feuerte das Leder an die Querstange. Im Gegenzug mussten Tenten und das Aluminium für die Gastgeber retten.         

 

[Pure Enttäuschung bei Trainer Marco Lutz und seinen Schützlingen.]

 

Der Spitzenreiter der Mittelrheinliga bekam den unbequemen Außenseiter nach dem Seitenwechsel besser unter Kontrolle, wobei die FV-Kicker weiter beherzt dagegenhielten und in der Schlussphase wieder Offensivakzente setzen konnten. Lutz scheiterte nach einem tollen Sololauf am Goalie, der auch bei zwei Gelegenheiten von Paul Woischwill die Oberhand behielt. Nach einem Konter der Kaiserstädter tropfte das Spielgerät auf die Latte.

 

Als sich alle schon auf die Verlängerung eingestellt hatten, war Yanga Mbongo nach einer Maßflanke zur Stelle und köpfte die Gäste ins Finale gegen den SV Weiden, der sich mit dem gleichen Ergebnis beim Bonner SC durchsetzte. Kleiner Trost für die Wiehler: Am 15. Juni können sie gegen den SV Bergisch Gladbach 09 den Pokaltitel auf Kreisebene holen.         

 

Tore

0:1 Adrian Yanga Mbongo (60.).

 

FV Wiehl

Leon Tenten; Mikail Allan, Mats Heinzemann, Johannes Heckener, Felix Strauß, Nico Stracken, Luca Lutz, Luke Janzen, Silas Duwe, Luan Melzig, Paul Woischwill, Ben Krämer, Samir Pllana, Gökay Yildiz.

 

BILDERGALERIE

KOMMENTARE

Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.