FUSSBALL

Dem Abstiegskampf aus dem Weg gehen

jlo; 31.07.2021, 08:00 Uhr
Fotos: Michael Kleinjung.
FUSSBALL

Dem Abstiegskampf aus dem Weg gehen

  • 0
jlo; 31.07.2021, 08:00 Uhr
Nümbrecht – Tobias Schöler, Trainer des A-Ligisten SSV-Homburg-Nümbrecht II, liebäugelt mit einem einstelligen Tabellenplatz - Sechs Neuzugänge vergrößern den Kader.

Von Jürgen Lorenz

„50 Gegentore in 17 Spielen sind einfach zu viel“, hatte Nümbrechts Trainer Tobias Schöler vor der letzten Spielzeit eine ganz klare Vorgabe: Die Mannschaft sollte deutlich kompakter agieren. Und diese Vorgabe wurde erfüllt. Lediglich zwölf Gegentreffer handelte sich die SSV-Reserve in den acht absolvierten Begegnungen ein und schraubte den Schnitt dadurch deutlich nach unten. „Da haben wir eine wirklich positive Entwicklung genommen“, freut sich Schöler. Man habe die Defensive stabilisieren können und einen guten Schritt nach vorne gemacht. Allerdings war der Trainer mit der Punkteausbeute (9) nicht zufrieden. „Die war überschaubar. Wir haben uns leider in vielen Situationen nicht für unseren Aufwand belohnt und zu viele Chancen liegen lassen.“

 

[Vor dem Saisonstart optimistisch: Tobias Schöler.]

 

Von den Testspielen gegen den VfR Marienhagen (3:3), DJK Friesenhagen (3:4) und Spvg. Wallerhausen (2:4) wurde zwar kein einziges gewonnen. „Aber die Jungs ziehen alle gut mit“, habe man sich drei Wochen lang locker eingerollt und nach zehn Tagen Pause in den schweißtreibenden Vorbereitungsmodus geschaltet. „Alle sind motiviert, haben Bock und sind heiß darauf, wieder Fußball zu spielen.“ Natürlich machen kurzfristige Urlaubszeiten den Planungen einen Strich durch die Rechnung. „Das kann man den Jungs nicht verdenken. Denn da mussten alle Abstriche machen“, hat der SSV-Coach durchaus Verständnis dafür, wenn die „schönste Nebensache der Welt“ mal nicht im Mittelpunkt steht.

Mit Florian Schneider sucht die bisherige Nummer eins im eigenen Landesligateam nach der nächsten Herausforderung. „Flo war ein absoluter Führungsspieler und ganz wichtiger Bestandteil der Truppe“, trauert Schöler seinem Goalie hinterher. Robert Arnds klopft ebenfalls noch einmal oben an. Dustin Schlegel, der erst im Vorjahr zum B-Ligisten TuS Elsenroth gewechselt war, ist dagegen zurückgekehrt und hat bislang einen guten Eindruck hinterlassen. Ebenso wie Angreifer Thorge Hanson, der vom BV 09 Drabenderhöhe zur Schöler-Elf stößt. „Aber auch die A-Jugendlichen hauen sich voll rein und die Truppe präsentiert sich schon jetzt als homogene Einheit“, freut sich Tobias Schöler.

Zielvorgabe ist eine Position über dem Strich. „Am liebsten ein einstelliger Tabellenplatz“, so Schöler. Man wolle sich so früh wie möglich von der roten Zone absetzen, um in Ruhe arbeiten zu können. „Da sind die bisherigen Testspielergebnisse zweitrangig“, freut sich der Trainer auf den Saisonstart. „Wir wollen in den nächsten vier Wochen noch gut reinkommen und dann sehen wir, wie unser Kader aussieht“, spekuliert er auf die eine oder andere Verstärkung aus dem Aufgebot der Erstvertretung. Schönenbach, Jan Wellem, Lindlar und Wipperfürth sind laut Schöler die Aufstiegsaspiranten. „Die werden das unter sich ausmachen. Auch wenn man erst einmal sehen muss, wie die Teams nach so einer langen Pause aus den Startlöchern kommen.“

 

Zugänge
Dustin Schlegel (TuS Elsenroth), Thorge Hanson (BV 09 Drabenderhöhe), Justin Kelm, Sejdin Ajrulai, Thyron Klinker, Niklas Babylon (alle eigene U19)

Abgänge
Robert Arnds, Florian Schneider (beide eigene 1. Mannschaft)

 


[Die Neuzugänge rahmen Tobias Schöler ein.]

 

Der Kader

Tor
Max Ahrend

Abwehr
Willi Wink, Wim Wirths, Christian Fischer, Marco Sträßer, Christian Radtke, Luca Moch, Lars Löcher, Sejdin Ajrulai

Mittelfeld
Niklas Babylon, Justin Kelm, Basti Kelm, Thomas Kelm, Nicola Sandrk, Jan Mosberger, Felix Georgi, Christian Neumann, Dustin Schlegel, Fabian Blum, Alexander Ewert, Julian Lindenau

Angriff
Alper Baykara, Thorge Hanson, Daniel Kelm

Trainer
Tobias Schöler (wie bisher)

Co-Trainer
Daniel Kelm

Betreuer
André Idell, Jörn Radtke

WERBUNG

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.