FUSSBALL

Abschied mit Pokalsieg?

lo; 13.06.2019, 12:26 Uhr
WERBUNG
Archivbild: Michael Kleinjung --- Im Spiel gegen Alemannia Aachen schnupperten die Wiehler an einer Sensation.
FUSSBALL

Abschied mit Pokalsieg?

  • 0
lo; 13.06.2019, 12:26 Uhr
Wiehl – Die D-Junioren des FV Wiehl tragen das Cupfinale gegen den SV Bergisch Gladbach 09 am kommenden Samstag aus – Für Coach Marco Lutz und einige Spieler ist es das letzte Pflichtspiel im FV-Trikot.

Eine Woche nach dem Jugend-Endspielreigen auf der Platzanlage der DJK Montania Kürten findet dort das „Nachzügler-Finale“ der D-Junioren statt. Bezirksligist FV Wiehl trifft am Samstag, 15. Juni, um 14:30 Uhr auf den SV Bergisch Gladbach 09. Über den Termin ist Marco Lutz, der letztmals als Trainer der Mannschaft fungiert, nicht besonders glücklich. Die Gladbacher hatten um eine Verlegung gebeten, „allerdings habe ich gedacht, dass das Finale trotzdem im Rahmen des Pfingstwochenendes stattfindet, an dem wir deutlich lieber gespielt hätten. Dass es jetzt anders gekommen ist, müssen wir so hinnehmen“, erklärt der Coach.

 

WERBUNG

Auf dem Papier ist der Bezirksligist aus Wiehl der Favorit, wobei die 09er in der abgelaufenen Saison die Sonderstaffel Berg dominiert und sich souverän den Staffelsieg gesichert haben. „Das wird ein Duell auf Augenhöhe“, glaubt Lutz, dessen Schützlingen im Liga-Endspurt die Puste ausging. Als Vorbild für das Match gegen den Dauerrivalen soll die Leistung im FVM-Pokal-Halbfinale gegen den Mittelrheinligisten Alemannia Aachen Mitte Mai dienen. Der spätere Champion hätte sich nicht beschweren dürfen, wenn er von den couragierten Wiehlern rausgekegelt worden wäre. Erst in der Schlussminute erzielten die Kaiserstädter den 1:0-Siegtreffer.

 

„Wenn wir die gleiche Mentalität wie gegen Aachen an den Tag legen, haben wir eine gute Chance, den Pokal zu holen“, betont Lutz. Im Isotec-Cup lief es für die Mannschaft deutlich runder als in der Meisterschaft. Durch einen Sieg beim VfL Vichttal qualifizierte man sich für die Endrunde, die am kommenden Sonntag stattfindet. Die FV-Equipe hat also ein straffes Programm zu bewältigen. „Dass wir im Isotec-Cup erfolgreich waren, gibt uns auf jeden Fall einen Motivationsschub. Nicht nur für mich, sondern auch für einige Jungs, die den Verein verlassen werden, ist es das letzte Spiel. Das kitzelt bei den Burschen hoffentlich eine Portion Sondermotivation raus“, so Lutz.

 

Berichte zu den Kreispokal-Endspielen

 

Lindlar triumphiert nach grandioser Aufholjagd

 

Mickenhagens Abschiedstor, FCWO mit Final-Kantersieg

 

KOMMENTARE

Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.