ENGELSKIRCHEN

Mit "Two and a half men" in die neue Session

Red; 13.05.2019, 11:05 Uhr
Foto: Hans–Josef Miebach --- Die neuen Tollitäten freuen sich schon jetzt auf die kommende Session.
ENGELSKIRCHEN

Mit "Two and a half men" in die neue Session

  • 0
Red; 13.05.2019, 11:05 Uhr
Engelskirchen – Die KG Närrische Oberberger stellte bei ihrer Mitgliederversammlung das neue Dreigestirn vor.

Der Senatspräsident der Karnevalsgesellschaft (KG) Närrische Oberberger, Reinhold Müller, präsentierte während der Mitgliederversammlung das neue Dreigestirn für die kommende Session: Da Prinz Bernd I. Heider und Bauer Rainer Trupke beide etwa zwei Meter groß sind und dagegen Jungfrau Stefan „Steffi“ Rappenhöner eher klein wirkt, wurden die Tollitäten unter dem Motto „Two an a half men“ vorgestellt.


Prinz Bernd I. ist aktuell im KG-Vorstand „Koordinator Kinderkarneval“ und zusätzlich im Närrischen Consulat der „Großen Kölner“ aktiv. Er ist 52 Jahre alt, Bankkaufmann und lebt mit Ehefrau Kathrin und Tochter Lilly in Engelskirchen-Hardt. Bauer Rainer ist 49 Jahre alt, stammt aus Refrath und zog vor zehn Jahren auf den „Feckelsberg“. Dort wohnt er mit Ehefrau Ellen und seinen Kindern Peter und Paula, die auch karnevalistisch aktiv sind.  Jungfrau Steffi Rappenhöner, 50, und arbeitet in der JVA Köln. Er war viele Jahre Vizekommandant der Schlossgarde und aktiver Tänzer im dortigen Tanzkorps. Ebenso war er Gründungskommandant der „Pänz der Garde“. Er lebt mit Gattin Dagmar und den beiden karnevalistischen Kindern Sophie und Maurice im Ortsteil Steeg. An ihrer Seite haben sie ein schlagkräftiges Schmölzchen unter der Leitung von Prinzenführer Marc Bauer.

 

WERBUNG

Zuvor stellte KG-Chef Armin Gries mit Benedikt I. Kaltenbach und Maja Meric das neue Kinderprinzenpaar vor. Neu in den Vorstand wurden Holger Blum als Kommandant der Garde, Ann- Kathrin Haas als Leiterin der KG- Tanzgruppe Rot-Weiß und Bastian Muck als Kammerverwalter gewählt. Verabschiedet wurden Silvia Berghoff-Gries und Uwe Lamers.

KOMMENTARE

Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.