BLAULICHT

Kontrollen an Pfingsten: Polizei stoppt 14 berauschte Fahrer

Red; 11.06.2019, 13:25 Uhr
BLAULICHT

Kontrollen an Pfingsten: Polizei stoppt 14 berauschte Fahrer

Red; 11.06.2019, 13:25 Uhr
Oberberg – Gleich mehrere Autofahrer mussten über Pfingsten zur Blutprobe – Ein Morsbacher verlor die Kontrolle über seinen Wagen und fuhr gegen einen Baum, auch er hatte zu tief ins Glas geschaut.

Außergewöhnlich hoch war laut Polizei die Anzahl der Verkehrsteilnehmer, die sich über die Pfingsttage unter Einfluss von Alkohol oder Betäubungsmitteln hinters Steuer gesetzt haben. Von Samstag bis Montag waren den Ordnungshütern bei Kontrollen 14 Autofahrer aufgefallen, die entweder zu viel getrunken hatten (fünf Fälle) oder sichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln (neun Fälle) standen. Von zwei Fahrern behielt die Polizei den Führerschein ein.

 

Dass sich die Gefahr eines Unfalls mit dem Konsum von Alkohol oder Drogen deutlich erhöht, musste ein weiterer Autofahrer am Sonntagmorgen auf der Waldbröler Straße in Morsbach erfahren. Der 23-jährige Morsbacher hatte gegen 3:45 Uhr die Kontrolle über seinen Peugeot verloren, war nach rechts von der Straße abgekommen und dort frontal vor einen Baum gefahren. An dem Wagen entstand ein Totalschaden, der 23-Jährige kam mit leichten Verletzungen davon. 1,1 Promille zeigte ein Alkoholtester laut Polizei vor Ort an, so dass auch der Morsbacher zur Blutprobenentnahme musste und seinen Führerschein abgeben konnte.


Zu dieser Meldung werden keine Leserkommentare freigeschaltet.

WERBUNG