BLAULICHT

Dachstuhl wurde Opfer der Flammen

bv, pn; 22.10.2019, 12:35 Uhr
Fotos: Bernd Vorländer.
BLAULICHT

Dachstuhl wurde Opfer der Flammen

bv, pn; 22.10.2019, 12:35 Uhr
Wiehl – In Angfurten hat in der Nacht ein Dachstuhl eines Fachwerkhauses in voller Ausdehnung gebrannt – Vierköpfige Familie konnte sich selbst retten – Nachlöscharbeiten dauerten bis in den frühen Morgen (AKTUALISIERT).

Von Bernd Vorländer und Peter Notbohm

 

Die Feuerwehr Wiehl wurde heute Nacht zu einem Brand in Wiehl-Angfurten gerufen. Als die Feuerwehr eintraf, stand der Dachstuhl eines Einfamilienhauses bereits vollständig in Flammen. Um kurz vor 1 Uhr in der Nacht zum Dienstag war der Notruf bei der Feuerwehr eingegangen. Die Löscharbeiten gestalteten sich für die Einheiten aus Wiehl und Oberwiehl/BPW unter der Leitung von Feuerwehrchef Jens Schmidt aufwendig, da das Dach des Fachwerkhauses vollständig geöffnet werden musste und das Feuer auch auf die erste Etage übergegriffen hatte. Um die Flammen zu bekämpfen, mussten zunächst die Dachpfannen abgetragen werden, um anschließend das Holzbalkenwerk löschen zu können. "Die Arbeiten waren zwar nicht unbedingt schwierig, dafür aber recht langwierig", sagte Schmidt auf Nachfrage.

 

 

Die Feuerwehr war mit insgesamt 46 Kameraden im Einsatz und hatte den Brand mit Hilfe der Drehleiter nach etwa 45 Minuten unter Kontrolle – die Nachlöscharbeiten zogen sich allerdings noch bis zum frühen Morgen, um 7:30 Uhr, hin. "Da es sich um ein Fachwerkhaus handelte, mussten wir mit Glutnestern aufpassen, die noch in den Ecken hätten lauern können", so Schmidt. Das Haus ist vorerst unbewohnbar, die vierköpfige Familie hatte sich frühzeitig zu Nachbarn in Sicherheit gebracht. Die Brandursache ist noch unklar - die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


Zu dieser Meldung werden keine Leserkommentare freigeschaltet.

BILDERGALERIE

WERBUNG