BLAULICHT

Auf Holzklötzen nach Libyen

lo; 26.11.2020, 15:32 Uhr
Fotos: Polizei Köln.
BLAULICHT

Auf Holzklötzen nach Libyen

lo; 26.11.2020, 15:32 Uhr
Oberberg – Polizei zog auf dem Rastplatz „Erlenhof“ an der Autobahn 4 bei Engelskirchen eine vor Mängeln strotzende Zugmaschine aus dem Verkehr.

Wo normalerweise die Federung an der Antriebsachse für Fahrsicherheit eines Sattelzugs sorgt, steckten Holzklötze, um den auch sonst vor Mängeln strotzenden Fahrzeugrahmen notdürftig in der Waage zu halten - anlässlich einer Kontrolle auf dem Rastplatz "Erlenhof" an der Autobahn 4 nahe Engelskirchen endete die Fahrt des 48 Jahre alten Bulgaren. Laut Angaben des gleichaltrigen Halters auf dem Beifahrersitz sollte die Maschine über den Rheinhafen Bonn auf dem Seeweg in dessen libysche Heimat überführt werden. Doch die Verkehrsdienstbeamten untersagten die Weiterfahrt, behielten eine Sicherheitsleistung ein und fertigten Anzeigen ein. Einem Mautkontrolleur des Bundesamts für den Güterverkehr (BAG) war der verkehrsunsichere Zustand des Vehikels aufgefallen. Daraufhin hatte er die Polizei hinzugezogen.

 


Zu dieser Meldung werden keine Leserkommentare freigeschaltet.

WERBUNG