BLAULICHT

Alkoholisierter Autofahrer versuchte zu flüchten

Red; 11.09.2019, 10:01 Uhr
BLAULICHT

Alkoholisierter Autofahrer versuchte zu flüchten

  • 0
Red; 11.09.2019, 10:01 Uhr
Waldbröl – Mit 1,4 Promille versuchte am Dienstag ein 35-Jähriger sich einer Polizeikontrolle zu entziehen und überfuhr dabei eine rote Ampel.

Mit einer Blutprobenentnahme und der Sicherstellung seines Führerscheins endete gestern Nachmittag die kurze Flucht eines 35-jährigen Autofahrers in Waldbröl. Der Nümbrechter war Polizeibeamten gegen 16:50 Uhr auf der Kaiserstraße aufgefallen, nachdem er augenscheinlich zu schnell unterwegs war.

 

Der Aufforderung anzuhalten, entzog sich der vermeintliche Raser, überfuhr auf seiner Flucht laut Polizeiangaben sogar eine rote Lampe in Richtung der Bahnhofsstraße. Kurze Zeit später hielt er aber doch an. Die Beamten stellten eine deutliche Alkoholfahne fest und veranlassten einen Atemtest, der einen Wert von 1,4 Promille ergab.

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.
WERBUNG