BERGNEUSTADT

Stille Kranzniederlegung zum Volkstrauertag

Red; 15.11.2020, 13:00 Uhr
WERBUNG
Foto: Michael Kleinjung --- Der stellvertretende Landrat Prof. Dr. Friedrich Wilke (li.) und Bergneustadts Bürgermeister Matthias Thul bei der Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem Bergneustädter Zentralfriedhof.
BERGNEUSTADT

Stille Kranzniederlegung zum Volkstrauertag

  • 0
Red; 15.11.2020, 13:00 Uhr
Bergneustadt – Der stellvertretende Landrat Prof. Dr. Friedrich Wilke und Bergneustadts Bürgermeister Matthias Thul gedachten der Kriegstoten.

Anstelle der geplanten Veranstaltung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK) legten heute Mittag die beiden Vertreter des Kreis- sowie des Stadtverbandes des VDK in aller Stille einen Kranz an der Gedenkstätte des Bergneustädter Hauptfriedhofs ab. „Das Gedenken und die Erinnerung an die vielen Millionen sinnlosen Toten der Weltkriege ist uns auch in Coronazeiten besonders wichtig“, sagte der stellvertretende Landrat Prof. Dr. Friedrich Wilke. „Kriege sind schreckliche Ereignisse. Diese Erinnerungen auch in Zeiten, wo wir eigentlich gerne enger zusammenrücken möchten aber nicht zusammenrücken dürfen, wachzuhalten ist unsere Aufgabe“, gab er den wenigen Friedhofsbesuchern mit auf den Weg, die der Kranzniederlegung beiwohnten.

 

WERBUNG

Wilke und Bergneustadts Bürgermeister Matthias Thul verstehen den Volkstrauertag als Mahnmal für den Frieden, der auch 75 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges mit Blick auf die steigende rechtspolitisch motivierte Gewalt in Deutschland und der gesamten Welt eine hohe Bedeutung habe. Mit der Kranzniederlegung wollen sie ein Zeichen für Toleranz und Versöhnung setzen und riefen alle demokratischen Kräfte dazu auf, sich gemeinsam gegen Hass, Gewalt, Diffamierungen und Separatismus zu stemmen.

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge nicht zu veröffentlichen.
WERBUNG