Archiv

Zustand des zweiten Radfahrers ist weiterhin kritisch

ls; 20. Apr 2018, 12:50 Uhr
Archivbild: Martin Hütt ---
ARCHIV

Zustand des zweiten Radfahrers ist weiterhin kritisch

ls; 20. Apr 2018, 12:50 Uhr
Lindlar – Das Ergebnis zur Unfallursache des tödlichen Unfalls am Dienstag in Lindlar-Niederhabbach liegt unter Umständen erst in einigen Wochen vor.
Bei dem schweren Verkehrsunfall am Mittwochabend in Lindlar-Niederhabbach, bei dem ein 64-jähriger Rennradfahrer ums Leben kam   (OA berichtete), befindet sich das zweite Unfallopfer, ein 59-Jähriger aus Kürten, nach wie vor in einem kritischen Zustand, berichtete Polizeisprecher Michael Tietze heute auf Nachfrage.    

Neue Erkenntnisse zur Unfallursache lägen derweil noch nicht vor. „Wir warten auf das Ergebnis des Gutachters“, so Tietze. Die Spuren müssten erst ausgewertet werden. Dabei käme es zum Beispiel darauf an, die gesammelten Spuren dem Unfallgeschehen zuzuordnen und zu überprüfen, ob diese nicht auch schon vorher dort gewesen sind. „Das dauert oft Wochen“, weiß der Polizeisprecher aus Erfahrung.  Eine Geschwindigkeitsbeschränkung gebe es laut Tietze an der Unfallstelle nicht, sodass auf der Landstraße theoretisch 100 km/h gefahren werden dürften.