Archiv

Radfahrer tödlich verunglückt

ls; 19. Apr 2018, 11:45 Uhr
Bilder: Martin Hütt --- Bei der Kollision mit diesem VW Bus kam ein Mensch ums Leben.
ARCHIV

Radfahrer tödlich verunglückt

ls; 19. Apr 2018, 11:45 Uhr
Lindlar - Auf der L 302 in Niederhabbach ist gestern Abend ein VW Bus mit zwei Rennradfahrern aus Kürten kollidiert - Für einen 59-Jährigen kam jede Hilfe zu spät - Ein 64-Jähriger kam wurde lebensgefährlich verletzt (AKTUALISIERT).
Von Leif Schmittgen

Tragisches Unglück auf der L 302 in Niederhabbach: Dort ist gegen 17:50 Uhr am Mittwochabend ein VW Bus mit zwei Rennradfahrern zusammengestoßen. Die beiden 59 und 64 Jahre alten Radfahrer aus Kürten waren auf der Landstraße 302 in Richtung Lindlar-Frielingsdorf unterwegs, als ihnen in Höhe der Ortslage Niederhabbach ein 79-Jähriger aus Wetter an der Ruhr mit einem VW Bus entgegenkam. Im Kurvenbereich kam es dann zu der folgenschweren Kollision, bei der der 59-Jährige so schwere Verletzungen erlitt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb, teilte die Polizei mit. Der 64-Jährige wurde nach einer notärztlichen Behandlung vor Ort mit lebensgefährlichen Verletzungen  in ein Kölner Krankenhaus geflogen. Der 79-Jährige sowie seine 76-jährige Beifahrerin erlitten einen Schock und wurden mit dem Krankenwagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Radfahrer führten keine Personalpapiere mit, so dass deren Identitäten zunächst nicht geklärt waren. Anhand eines Mobiltelefons konnten Hinweise auf den getöteten Radfahrer erlangt werden, die im Laufe der Nacht zu dessen Identifizierung sowie die seines Begleiters führten, erklärte die Polizei. Zur Feststellung der Unfallursache wurde von der Polizei nach Absprache mit der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger in die Unfallaufnahme mit eingebunden. Ergebnisse lagen am Donnerstagmorgen noch nicht vor. Die Polizei interessiert besonders, wo sich der Unfall ereignete. Wie die Beamten vor Ort mitteilten, habe der VW-Fahrer ausgesagt, dass ihm die Rennradfahrer auf der Straße - in einer langen Rechtskurve  - auf seiner Fahrspur entgegengekommen seien und es deshalb zur Kollision gekommen sei.  

Neben der Polizei und den Rettungskräften waren auch Notfallseelsorger im Einsatz. Bis zum Abschluss der Unfallaufnahme war die Landstraße 302 bis etwa 23 Uhr gesperrt.

Zu dieser Meldung werden keine Leserkommentare freigeschaltet.