WIEHL

Ampeln für mehr Sicherheit

Red; 15.09.2020, 11:34 Uhr
WIEHL

Ampeln für mehr Sicherheit

  • 0
Red; 15.09.2020, 11:34 Uhr
Wiehl – Die Einmündung Oberwiehler Straße auf den Ohlerhammer soll ab dieser Woche mit der neuen Anlage für vorerst zwei Jahre als Unfallschwerpunkt entschärft werden.

Eine Stop-Regelung, Verbesserung der Sichtverhältnisse und auch optimierte Straßenbeleuchtung brachten bisher nicht den gewünschten Erfolg. Die Einmündung der Oberwiehler Straße auf den Ohlerhammer bleibt ein Unfallschwerpunkt, unter anderem weil die Stop-Regelung von den aus Oberwiehl kommenden Fahrern ignoriert wurde. Eine Ampelanlage soll die Gefahr nun entschärfen. Sie ist als Provisorium für vorerst zwei Jahre geplant und geht Mitte bis Ende dieser Woche in Betrieb.

 

Mit der Anlage will man zudem Zeit schaffen, um zu prüfen, ob und wie ein Kreisverkehr an der Stelle umsetzbar sei, der die Situation entschärfen könnte. Ein solcher wäre allerdings sehr teuer und aufgrund der schwierigen Lage und dem nahe liegenden Bahnübergang umständlich zu errichten. Eine dauerhafte Ampelanlage möchte die Stadt nach eigenen Angaben möglichst vermeiden.

 

WERBUNG

Gefordert wurde die Ausstattung des Bereichs mit Ampeln durch die Verkehrsunfallkommission, in der Vertreter des Straßenverkehrsamts des Oberbergischen Kreises, der Kreispolizeibehörde, des Straßenbaulastträgers sowie des städtischen Ordnungsamts zusammenkommen. Diese stufte die Kreuzung auch als Unfallschwerpunkt ein.

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.