SCHüTZEN

Die meisten Schützen hatten es eilig

Red; 12.08.2019, 12:20 Uhr
WERBUNG
Fotos: Michael Kleinjung --- Die neuen Majestäten wurden gestern Abend gekrönt.
SCHüTZEN

Die meisten Schützen hatten es eilig

  • 0
Red; 12.08.2019, 12:20 Uhr
Gummersbach – Neuer Schützenkönig von Lieberhausen wurde Thomas Wagner, nicht nur sein Vogel fiel schnell von der Stange.

Thomas Wagner ist neuer Schützenkönig in Lieberhausen. - Nach sage und schreibe nur 24 Schuss großkalibriger „Königspatronen“ war es beim Schützenfest um den Königsadler geschehen. „Schuld daran sind die neuen, bundesweiten Bestimmungen und Sicherheitsvorschriften für das Vogelschießen“, so Vereinssprecher Kai Mönnich. Mann hatte zwar versucht entsprechende Vögel zu „züchten“, diese erwiesen sich jedoch als nicht allzu zäh, denn man musste auf das Schießen mit Kleinkaliber verzichten, die zehn Anwärter hatten erstmals direkt mit der Königspatrone auf den Vogel angelegt.

 

 

Vielleicht lag das schnelle Aus des Federviehs auch am Ehrgeiz von Thomas Wagner, denn der 54-jährige Berufskraftfahrer wollte seine noch junge Liebe Nicole Barenberg so gerne zur Königin machen. Die Bernbergerin war nämlich vor drei Jahren schon einmal Königin an der Seite des damaligen Bernberger Schützenkönigs. Außerdem hat sie sich dort Ende Juni selbst am Königvogel versucht. „Er wäre auch mein König auf dem Bernberg geworden. Und weil es dort nicht funktioniert hat, hat er es eben hier versucht“, freute sich die neue Königin nach Wagners Triumpf.

 

WERBUNG

 

Den Prinzenvogel erlegte Katharina Reinhold mit dem 22. Schuss und wählte Benjamin Schwanz zu ihrem Regenten, auch hier sogten die neuen Vorschriften dafür, dass der Vogel nicht lange standhielt. Alea Ernst und Lea Marie Kron sind das neue Kinderkönigspaar. Ernst sicherte sich den Triumpf mit dem 64. Treffer mit dem Lasergewehr. Als wesentlich zäher erwies sich die in Lieberhausen so genannte Lieselotte, beim Wettbewerb um die Schützenliesel, der bereits eine Woche vor dem Fest stattgefunden hatte. Yvonne Stahl freute sich erst nach Einbruch der Dunkelheit und dem 105. Schuss über ihr Meisterstück.

 

 

Während des Schützenfestes wurden am Wochenende verdiente und langjährige Schützen geehrt. Der Fanfarenzug Lieberhausen und er Musikzug Wegeringhausen sorgten für den musikalischen Rahmen während des Schützenfestes, zum Ball am Samstag spielte die Band „Starlight“.

 

Ehrungen

 

Besondere Verdienste: Jürgen Marquart.

Silberne Ehrennadel des Oberbergischen Schützenbundes für den Vorsitzenden Frank Müller.

 

Jubilare

 

60 Jahre: Gerhard Vedder und Häns-Dieter Weischede.

 

50 Jahre: Dietmar Funke, Werner Georg, Hans-Dieter Görg, Gerd Lenhartz

Walter Libertus, Wolfgang Rettig, Hans Schöneberg und Karl-Heinz Schulz.

 

25 Jahre: Reiner Küffel.

BILDERGALERIE

KOMMENTARE

Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.